Denis Kitchen: Seltsam & Fesselnd

Ausstellung im Amerikahaus München vom 23. Mai bis 1. Juli 2017

Denis Kitchen: Seltsam & Fesselnd

Barer Str. 19 a, 80333 München
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.  10 – 17 Uhr
Mi. 10 – 20 Uhr /  Sa.  10 – 16 Uhr
25. bis 28.5  10 – 19 Uhr
Eintritt frei

Fr. 26.5.2017 – 19:00 – COMIC TALKDenis Kitchen im Gespräch mit Paul Gravett
(in englischer Sprache)

Denis Kitchen

Der Zeichner, Autor und Verleger ist einer der führenden Köpfe des Underground-Comix. Gemeinsam mit Robert Crumb und Gilbert Shelton revolutionierte er in den 60er und 70er Jahren das Medium durch Comics, die sich an eine erwachsene Leserschaft und gegen das Establishment richteten.

Denis Kitchen

Zugleich ist er einer der renommiertesten Comic-Experten der USA. Denis Kitchen war 30 Jahre lang der Leiter von Kitchen Sink Press, dem zu seiner Zeit größten, unabhängigen Comicverlag der USA. Mittlerweile arbeitet er als Literaturagent und als Nachlassverwalter für die Erben der Comic-Künstler Will Eisner und Al Capp. Er leitet den Comic Book Legal Defense Fund. Diese von ihm 1986 gegründete gemeinnützige Organisation, bietet Comic-Zeichnern, -Verlegern und –Händlern Rechtsschutz. Das Comicfestival München ehrt den begnadeten Künstler Denis Kitchen. Das Amerikahaus München zeigt eine von ihm selbst zusammengestellte Ausstellung.

Zu sehen ist hier u. a. auch ein Selbstporträt, auf dem Denis Kitchen viele Kopfbedeckungen, wie die Melone eines Verlegers, den Häuptlings-Helm des Comic Book Legal Defense Fund oder den Fez-Hut eines Kurators zur Auswahl hat. Auf dem Kopf trägt er jedoch eine Kapitäns-Mütze mit der Aufschrift “Künstler“.

Denis Kitchen

Passend zur Ausstellung veröffentlicht Steff Murschetz (U-Comix) das auch als Katalog zur Ausstellung konzipierte Buch Seltsam & Fesselnd – Das Werk des Denis Kitchen!

Da 50 JAHRE DEUTSCHES MAD ein Thema des Festivals ist, wird Denis Kitchen im Jüdischen Museum am 28. Mai um 19 Uhr einen Vortrag über den MAD-Gründer Harvey Kurtzman halten.