Michael Weißhaupt

Der 1967 geborene Zeichner wuchs in Nagold im Nordschwarzwald auf.  Von Lehrern und Mitschülern angeregt, veröffentlichte er 1987 seinen ersten Comic Gnoovy’s erstes Buch im Semmel Verlach (Werner – Brösel…)

Michael Weißhaupt

1987 bis  1989 war er als Zeichner und Redakteur am Comicmagazin RAMMBOCK beteiligt. Ab da werkelte er auch als Zeichner beim Underground-Gore-Film-Magazin Evil ED (Whitehead’s Horror-Dreams), 1988 kam sein zweiter Comic Gladiator bei UTOPISCHE WELTEN des CB COMIC Teams heraus.

Michael Weißhaupt

Als Gitarrist bei mehreren Punk- und Grindcore-Bands fungierte er auch als Illustrator für verschiedene Bands, entwarf Plattencover und erwarb sich einen gewissen Ruf in der Szene als Schöpfer besonders scheußlicher Kreaturen.

Michael Weißhaupt

1989-1994 war er vor allem malerisch tätig und hatte einige Ausstellungen. Zuletzt 1994 mit Gross-Plastiken in Schwäbisch Gmünd. Erste Jobs als Grafiker (Corporate Design für Firmen, Maskottchen…) folgten.

Michael Weißhaupt

2005 arbeitete er nach Umschulung auf  Medien-Operator als Grafik-Designer bei einer Full-Service Agentur. Seit 2006 ist er selbstständiger Grafiker und Illustrator (monsterdisein.de) mit dem Schwerpunkt Visualisierung und Entwicklung von Sympathiefiguren für Unternehmen.

Michael Weißhaupt

Seit 2007 ist der der Illustrator und Comiczeichner des BLIX-Magazins und Erfinder des Comic-Hundes BLIXI. Von 2008 bis 2014 ist er Trainer an der Comicademy, der größten Bildungseinrichtung für Illustratoren und Comiczeichner im deutschsprachigen Raum. Seit 2016 zeichnet er witzige Blechschildmotive für die ComCard GmbH.

www.monsterdisein.com
monsterdisein@email.de
www.facebook.com/Monsterdisein