Pica

Der 1953 in Saint-Etienne geborene Pierre Tranchand ist durch viele Serien in Deutschland bekannt: Bastos und Zakusky (1980, dt. bei Comicplus+), Mandarine (1978, bei Comicplus+), Smith & Wesson (1983, bei Arboris) und Zauberschule Abrakadabra (1986, bei Salleck).

Pica

Seine größten Erfolge feiert der Zeichner jedoch mit der Serie Die Pauker (Les Profs, ab 2000). Von dieser Darstellung des Klassenkampfes aus der Sicht der Lehrer sind in Frankreich bereits 17 Alben erschienen. Die Onepager der Serie werden zudem auch auch noch im Le Journal de Mickey, der französischen Micky Maus, abgedruckt.

Pica

2013 entstand eine recht amüsante Verfilmung. In einer der Hauptrollen ist Asterix Christian Clavier zu sehen und Les Profs erreichte 4 Millionen Kinobesucher. Daher folgte zwei Jahre später eine Fortsetzung. Bei uns erschien der erste Film mit einiger Verspätung unter dem albernen Titel School Camp – Fies gegen mies auf DVD.

Pica

Zum Comicfestival München, auf dem Pica zu Gast ist, erscheint bei Salleck Publications der sechste Band von Die Pauker.