Tom Tirabosco

Der Künstler wurde 1966 in Rom geboren, seit 1970 lebt und arbeitet er in Genf. Neben zahlreichen Illustrationen für die Presse arbeitet er vor allem als Kinderbuch- und Comicautor.

Tom TiraboscoTirabosco veröffentlichte bereits zahlreiche Comics für Kinder wie Le Dessert (2003) bei La Joie de Lire, und für Erwachsene, zuletzt L’oeil de la forêt (2003) und Monroe (mit Wazem, 2005) bei Casterman. Darüber hinaus verfasste und illustrierte er diverse Kinderbücher. Seine Comicbeiträge finden sich in Magazinen und Anthologien wie Drozophile, STRAPAZIN und Comix 2000 und seine llustrationen in L’Hébdo, Tribune de Genève und Libération.

Tom Tirabosco

Im Jahre 2009 bekamen Pierre Wazem und Tom Tirabosco für ihr Album Das Ende der Welt (2009), den Prix œcuménique de la bande dessinée, der während des internationalen Comic-Festivals in Angoulême überreicht wurde. Das Nachfolgewerk Im Dunkeln erschien 2012 im avant-verlag.

Nach dem Szenario von Christian Perissin zeichnete Tom Tirabosco Kongo (2013), das auf den Erlebnissen von Józef Teodor Nałęcz Konrad Korzeniowski, bekannt unter seinem Künstlernamen Joseph Conrad, als Flusskapitän in Afrika beruht.

Tom Tirabosco neues autobiografisches Werk Wunderland erscheint rechtzeitig zum Comicfestival München.

Tom Tirabosco

Anhand von Erinnerungen und Anekdoten beschreibt Tom Tirabosco hier seine Kindheit und seine Familie: Liebevoll, warmherzig – aber auch von Schicksalsschlägen auf den Kopf gestellt. Von der ersten Begegnung seiner Eltern über familiäre Spannungen bis zur Geburt seines Bruders Michel, der körperlich behindert ist und zu einem berühmten Musiker heranwächst. Die Beziehung der beiden ungleichen Brüder ist turbulent und komplex – und bringt einige der schönsten und berührendsten Seiten hervor, die der Autor je gezeichnet hat.

Tom Tirabosco

„Eine dynamische und kraftvolle Erzählung, die den Vergleich mit den wichtigsten Werken des autobiografischen Genres nicht zu scheuen braucht.“ (Canal BD)