Was sind Graphic Novels?

Fortbildungsangebot und Vortrag für Lehrkräfte im Rahmen des Comicfestivals München am Sonntag, 28.05.2017 – 10:30-12:30 Uhr in der Alten Kongresshalle

Die Graphic Novel ist in aller Munde. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht über Graphic Novels in den Feuilletons großer Tageszeitungen geschrieben wird. Selbst renommierte Belletristik-Verlage nehmen den ein oder anderen gezeichneten Roman in ihr Programm auf. Doch was genau ist eine Graphic Novel? Wo liegen die Ursprünge dieses Mediums, was unterscheidet die Graphic Novel vom Comic und welche Potentiale bietet sie hinsichtlich der Verwendung im gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht?

Was ist eine Graphic Novel?

Im Rahmen des Vortrags werden diese und weitere Fragen beantwortet und anhand von Bild- und Buchbeispielen verschiedener Verlage die Entwicklung von Comics und Graphic Novels in Deutschland aufgezeigt, um einen Überblick über dieses neue (alte) Medium zu vermitteln. Besonderes Augenmerk gilt dabei Graphic Novels, die politische, historische oder religiöse Themen aufgreifen und daher neue Zugänge zum gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht eröffnen können. Damit richtet sich der Workshop besonders an Lehrkräfte der Fächer Deutsch, Geschichte, Sozialkunde, Religion und Ethik an weiterführenden Schulen.

Was ist eine Graphic Novel?

Ziel des Vortrages/der Fortbildung ist die Darstellung grundlegender Informationen über Comics und Graphic Novels, damit diese auch im Unterricht eingesetzt werden können. Es wird eine Definition der Begriffe Comic und Graphic Novel, eine Vorstellung der Geschichte des Mediums mit den Vorläufern MAX UND MORITZ von Wilhelm Busch und frühen Sternstunden in den Funny Papers der amerikanischen Tageszeitungen Anfang des 20. Jahrhunderts mit einem Schwerpunkt auf der Entwicklung in Deutschland und den aktuellen Tendenzen und Autoren vermittelt. Ein Schwerpunkt der Fortbildung wird auf den unterschiedlichen Möglichkeiten und Ansätzen liegen, mit Bildern zu erzählen. Im Laufe des Vortrages werden viele Autoren und Bücher vorgestellt, ausführlicher behandelt werden die Titel MAUS von Art Spiegelman, PERSEPOLIS von Marjane Satrapi , QUAI D´ORSAY von Abel Lanzac und Christophe Blain, DER BOXER von Reinhard Kleist, AUFZEICHNUNGEN AUS JERUSALEM von Guy Delisle oder auch FAUST von Flix.

Was ist eine Graphic Novel?

Der Referent Sebastian Oehler ist Marketing Manager für die Egmont Comic collection und Egmont Manga bei den Egmont Verlagsgesellschaften und hält seit mehr als 10 Jahren verlagsübergreifende Vorträge zum Thema für den Buchhandel, Bibliotheken und Lehrer.

Der Vortrag findet statt in der

Alten Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München

am 28.05.2017, von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Der Vortrag kann als Lehrerfortbildung anerkannt werden und Sie erhalten von uns eine Teilnahmebestätigung. Reisekostenerstattung kann nicht gewährt werden.

Für die Teilnahme am Vortrag ist der Erwerb einer Tageskarte für das Comicfestival München obligatorisch (Kostenpunkt: 10,- €), die über den  Workshop hinaus zum Eintritt in die Alte Kongresshalle und die anderen Veranstaltungsorte des Comicfestivals berechtigt, namentlich das Valentin-Karlstadt-Musäum, das Jüdische Museum und das Bier- und Oktoberfestmuseum.

Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an  info@comicfestival-muenchen.de möglich. Übersteigt die Zahl der verbindlichen Anmeldungen die der zur Verfügung stehenden Plätze, dann ist der Zeitpunkt des Eingangs ausschlaggebend.