80 Jahre Batman

Ausstellung im AMERIKAHAUS MÜNCHEN vom 18. Juni bis 30. September 2019  

80 Jahre Batman

Barer Str. 19 a, 80333 München
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.  10 – 17 Uhr
Mi. 10 – 20 Uhr /  Sa.  10 – 16 Uhr
20. bis 23.6.2019 –  10 – 19 Uhr
Eintritt frei

Vernissage am 17.06.2019 um 19:00 Uhr 

So bekommt Ihr unseren tollen Katalog zur Batman-Ausstellung!

80 Jahre Batman

Im Mai 1939 veröffentlichte Bob Kane im Comicmagazin Detective Comics Nr. 27 das erste Abenteuer des dunklen Ritters und schuf damit einen einzigartigen Erfolg. Die düsteren Abenteuer zogen unzählige Comicleser in ihren Bann und führten seit 1943 zu zahlreichen Verfilmungen. Batman vermischt das Beste großer Helden der Populärkultur wie z.B. Zorro, Sherlock Holmes, Bruce Lee oder James Bond und bleibt dabei der realistischste Superheld. Genauso faszinierend sind auch seine Widersacher wie der Joker, Two-Face, Catwoman, Harley Quinn und viele mehr. Die Ausstellung im Amerikahaus zeigt einen Überblick aus 80 Jahren und führt die Besucher in den Kosmos von Gotham City. Dabei werden Originalzeichnungen herausragender Comickünstler präsentiert wie Neal Adams, Jim Aparo, Greg Capullo, Bob Kane, Jim Lee, Dave Mc Kean, Mike Mignola, Eduardo Risso, Alex Ross, Tim Sale, Dick Sprang u.v.m.. Zusätzlich wird das Arkham Asylum gewürdigt, das gleichnamige Batman-Computerspiel feiert sein 10 jähriges Jubiläum.

80 Jahre Batman

Am Donnerstag, den 20. Juni 2019 findet um 17:00 eine Führung durch die Ausstellung mit dem argentinischen Ausnahmekünstler Eduardo Risso und dem Ausstellungskurator Michael Kompa statt.

Vortrag im Jüdischen Museum von Peter Poplaski: Dark Knight‘s Only Daddy?

Der aus der Underground-Comix-Szene entstammende Peter Poplaski war auch als Batman-Zeichner tätig.

80 Jahre Batman

In seinem Vortrag wird er sich dem Batman-Schöpfer Bob Kane widmen, der wie viele Superhelden-Pioniere – man denke nur an Jerry Siegel & Joe Shuster (Superman) oder Stan Lee & Jack Kirby (Avengers) – jüdische Wurzeln hatte.

Vortrag im Jüdischen Museum am Sonntag 23. Juni – 19:00 – In englischer Sprache – Eintritt frei